Elvira Lunz-Wettach

Beratungslehrerin

 

 

Wenn

  • die Richtung oder der Weg mal nicht klar ist,
  • die Orientierung schwer fällt,
  • die Zukunft ungewiss ist, ...

dann kann Beratung in Anspruch genommen werden und weiterhelfen.

Laut Schulgesetz ist Beratung ein wesentlicher Bestandteil des Erziehungs- und Bildungsauftrags der Schulen und auch Aufgabe eines jeden Lehrers. Die Komplexität des Schulalltags erfordert aber häufig eine Beratung, die in einem geschützten Rahmen ohne Zeitdruck stattfinden kann. Für diese Beratung wurden von den Regierungspräsidien an den Schulen Beratungslehrer bestellt, die durch eine zusätzliche Ausbildung qualifiziert wurden.