Berufsschule Metallbau

Die Berufsschule baut auf dem Wissen der Einjährigen Berufsfachschule Metall auf. Die angehenden Metallbauer und Metallbauerinnen werden an der Heinrich-Hübsch-Schule, dem dualen Partner der Ausbildungsbetriebe, in allen Fragen unterrichtet, die für eine qualifizierte berufliche Tätigkeit wichtig sind.

Sie lernen an unserer Schule

  • das Planen und Steuern von Arbeitsabläufen sowie die Arbeitsergebnisse zu kontrollieren, zu protokollieren und zu bewerten
  • die Anwendung von Normen und Richtlinien zur Sicherung der Produktqualität, - sie tragen damit zur ständigen Verbesserung der Arbeit im Betrieb bei
  • mechanische und physikalische Größen zu messen und zu prüfen
  • lösbare und unlösbare Verbindungen herzustellen
  • Werkstücke und Bauteile mit verschiedenen manuellen und maschinellen Fertigungsverfahren herzustellen.
  • wie Oberflächen behandelt und geschützt werden müssen.
  • Lasten zu sichern sowie Bauteile und Baugruppen mit den entsprechenden Hebezeugen zu transportieren
  • das Montieren und Demontieren von Bauteilen und Baugruppen