Berufsschule Glaser

Die dreijährige Ausbildung der Glaser/innen in der Fachrichtung Fenster- u. Glasfassadenbau findet im Blockunterricht statt (ca. 13 Unterrichtswochen pro Jahr).

Ziel der Ausbildung
In der Berufsschule erwerben die Auszubildenden Fach- und Projektkompetenz und erweitern ihre Allgemeinbildung. Die Ausbildung mündet in die theoretische Abschlussprüfung an der Heinrich-Hübsch-Schule und in die praktische Prüfung (Gesellenprüfung) bei der Handwerkskammer.

Einzugsgebiet
Alle Lehrlinge, deren Ausbildungsbetrieb im Regierungsbezirk Nordbaden ansässig ist, werden an unserer Schule in Landesbezirksfachklassen unterrichtet.

Voraussetzungen für die Aufnahme

  • erfolgreicher Abschluss der Hauptschule
  • Ausbildungsvertrag

Weiterbildung

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit der Weiterbildung

  • zum Glasermeister (Gewerbliche Akademie für Glas, Fenster und Fassade GFF, Karlsruhe)
  • zum Holztechniker (Heinrich-Hübsch-Schule)
  • zum Bautechniker  (Heinrich-Hübsch-Schule)

Hinweis:

Für die Glaser der Fachrichtung Verglasung und Glasbau sind an unserer Schule keine Klassen vorgesehen. Im Bedarfsfall wenden Sie sich bitte an die Staatliche Glasfachschule in Hadamar (Hessen).