Skip to main content

Mensch von Anfang an!

Sternenkinder sind Fehlgeburten leichter als 500 Gramm, die vor dem Gesetz nicht „Vollständig“ sind und somit nirgends beurkundet werden, als hätte es sie nie gegeben. Dreimal jährlich wird Ihre Asche gesammelt bestattet, oft auf Initiative der Eltern.

Inzwischen in regelmäßigen Abständen, fertigten die Holzfachwerker wieder sechs Sternenkinder- Särge für den Pallottinerpater Klaus der St.-Vincentius Kliniken Karlsruhe an. Diese werden nun an die Farbabteilung der Heinrich- Hübsch- Schule übergeben und dort mit Schülern farblich gestaltet.