Skip to main content

Frankreichaustausch der Heinrich-Hübsch-Schule

Im Frühjahr 2019 fand erstmals ein Schüleraustausch der Schreinerlehrlinge der Heinrich-Hübsch-Schule mit Schülern der französischen Berufsschule für Schreiner in Arches in den Vogesen statt.

Beide Gruppen besuchten die jeweils anderen für eine Woche, in der an einem gemeinsamen Projekt gearbeitet wurde. Es ging um den Bau einer Schatulle, die in Karlsruhe begonnen und in Arches fertiggestellt wurden. Hierbei arbeiteten die Schüler mit den Franzosen gemeinsam und jede Schule steuerte eine für die andere Gruppe neue Technik bei. So wurde in Karlsruhe speziell die Furniertechnik behandelt, während in Arches am Ende des Projekts die Lackiertechnik stattfand.

Die Schüler und Lehrer beider Seiten waren sehr begeistert. Schüler Dominik resümiert:

Der Frankreichaustausch war eine sehr gute Möglichkeit, sich mit anderen Arbeitsweisen und Arbeitsgewohnheiten vertraut zu machen. Durch das zweigeteilte Projekt (ein Teil in Deutschland, ein Teil in Frankreich) konnte man dies im Kontrast sehr gut miteinander vergleichen. Die zwei Wochen waren sehr angenehm gestaltet und sind wie im Flug vorbeigegangen. Gerade die nicht allzu große Gruppe hat es ermöglicht sich untereinander auch besser kennenzulernen. Zu den Highlights zählten mit Sicherheit der Besuch der Lackierschule, sowie der entspannte, jedoch sehr beeindruckende Ausflug ins Gebirge.“

Um allen interessierten Schülern die Teilnahme zu ermöglichen wurde der Austausch ohne Eigenbeitrag der Schüler realisiert. Dies ist der Förderung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk, das Kultusministerium BW sowie einen Zuschuss der Stadt Karlsruhe als Schulträger zu verdanken. Da der Austausch für alle Beteiligten sehr bereichernd war wird es sicher in den nächsten Jahren weitere Aktivitäten mit unserer französischen Partnerschule geben.